Skip to main content

Einrichtung von Experten

Das Back-Office

Platzhalter

Der Fokusbereich am Empfang: Das Back-Office. Es steht für Organisation, effiziente Abläufe und die täglichen To-Dos.
Um diese Punkte zu gewährleisten, bedarf es einer optimalen und funktionalen Einrichtung. Speziell die Themen Stauraum, Positionierung und Produktivität stehen bei der Planung und Einrichtung des Back-Offices im Fokus.

Das Back-Office - Wofür wird es gebraucht?

Ruhe und Diskretion sollten im Back-Office gewährleistet werden. Der Raum an dem ausschließlich die Mitarbeiter Zutritt haben und konzentriert ihre Aufgaben erledigen können. Die Ruhe für die Arbeit steht dabei im Zenturm. Das Aufgabengebiet erstreckt sich dabei über die unterschiedlichsten Tätigkeiten, die bei der Einrichtung berücksichtigt werden müssen: 

Abrechnung

Die Abrechnungen gehören zu den operativen To-Dos und sollten im besten Fall, während dem laufenden Betrieb erledigt werden. Ein gut eingerichtetes Back-Office stellt hierfür die optimale Atmosphäre und ideale Bedingungen. 

Telefonate

Diskrete und ruhige Telefonate sollten in einer Praxis gewährleistet sein. Das Back-Office dient hierfür als perfekter Rückzugsort und ermöglicht dem Personal optimal auf Patientin oder Patient einzugehen. 

Akten

Patientenakten benötigen Platz und eine gute Organisation. Ein Arbeitsplatz im Back-Office mit den passenden Möbeln und einer geeigneten Einrichtung ist hierfür unverzichtbar.

Warum ist die Gestaltung im Back-Office so wichtig?

Im Fokus einer Praxis stehen häufig die Behandlungszimmer, Labore oder der Empfangsbereich. Aber gerade bei der Gestaltung oder dem Umbau des Back-Offices sollte nicht gespart werden. Bei den täglichen und wichtigen Aufgaben, die dort erledigt werden, sollte eine gute Atmosphäre herrschen und ein nett eingerichteter Arbeitsplatz zu finden sein, der Ruhe und Diskretion sicherstellt. Häufig ist dies schon mit einem geringen Aufwand möglich und mit den kleinsten Dingen kann große Wirkung erzielt werden

Mehr Stauraum im Back-Office - ist das so einfach möglich?

In keinem anderen Praxisbereich hat der Stauraum eine größere Bedeutung als im Back-Office. Akten, Formulare, wichtige Dokumente, dafür wird viel Platz benötigt. Das gilt besonders dann, wenn bisher noch keine vollständige Digitalisierung erfolgt ist. Um im Praxisalltag weiterhin produktiv zu bleiben und effizient zu arbeiten, gibt es individuelle Lösungen für den Stauraum, die über einfache Schränke und Schubladen hinaus gehen.

Die positiven Effekte einer guten Einrichtung im Back-Office

Ein gut eingerichtetes und funktionales Back-Office bringt die unterschiedlichsten Vorteile mit sich. Folgend finden Sie einige Beispiele: 

Motivation

Ein schön eingerichtetes Büro lädt zum Arbeiten ein und fördert die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese können auch im Planungsprozess miteinbezogen werden. 

Rückzug

Ein Ort ohne Patientinnen und Patienten, sowie kein großer Tumult. Das Back-Office dient als Ort zum ruhigen und konzentrierten Arbeiten, aber auch gerne für einen Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen. 

Kosten

Die individuellen Maßnahmen für die Einrichtung des Back-Offices, die auf Räumlichkeiten und Bedarf des Personals zugeschnitten sind, bieten nicht nur die optimale Lösung, sondern auch enorme Kosten-Einsparungen. 

Eine Analyse und Einrichtung vom Experten

Wir begleiten Sie gerne auf dem Weg zum neuen Back-Office und starten mit einer Analyse Ihrer Räumlichkeiten. Da jede Praxis individuell funktioniert, ist die Analyse von großer Bedeutung, um eine reibungslose Umsetzung zu garantieren. Wir gehen auf Ihre Bedürfnisse ein und schaffen einen Raum für produktives und entspanntes Arbeiten, in dem die Mitarbeiter gerne Zeit verbringen.

Wir als Praxisgestalter entwerfen gemeinsam mit Ihnen ein Konzept, unterstützen Sie bei der Auswahl der optimalen Möbel und leiten im Anschluss den Umbau in die Wege.

Sie möchten Ihr Back-Office umgestalten?

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch!